Steirisches Vulkanland - Archäologie

Philosophie alle Museen Verband aktuell Museen aktuell Kalendarium Wir über uns Links Archiv

Museumslinde

Kontakt:
Heinz Kranzelbinder
+43 (0) 699 19001182
hkranzelbinder@gmx.at

Marktgemeindeamt Gnas
8342 Gnas 46
+43 (0) 3151 2260
gde@gnas.gv.at
www.gnas.gv.at

So finden Sie unsere Museumslinde
Auf der L217 zwischen Gnas und Katzendorf beim Gasthaus Binderhansl parken, dann hinter dem Gasthaus am Waldrand entlang ca. 250 Meter den Hang hinauf.
GPS-Koordinaten:
N 46.87724°
E 15.84325°

  Die Museumslinde kann ganzährig besucht werden.


Museumslinde


2007 wurde die Arbeitsgemeinschaft der Museen und Sammlungen im Vulkanland vom Land Steiermark und dem Steirischen Volksbildungswerk als „Beste Volkskulturinitiative der Steiermark“ ausgezeichnet.
 
Aus diesem Anlass wurde als weithin sichtbares Zeichen der Zusammenarbeit und des gemeinsamen Weges der Museen und Sammlungen im Vulkanland eine Linde gepflanzt. Als Standort sollte ein zentraler, markanter Punkt im Vulkanland gefunden sein, ein Ort, von dem aus die Linde und ihre Besucher / Besucherinnen weit „in das Land blicken“ könnten.
 
Die „Museumslinde“ steht heute im Zentrum des Vulkanlandes, nur etwa 500 Meter vom berechneten geografischen Mittelpunkt des Vulkanlandes entfernt, auf einem weithin sichtbaren Hügel und lädt die Menschen zu einem Besuch ein.

Mehr zum Wettbewerb "Zukunftsland Steiermark" und der Auszeichnung als "Beste volkskulturelle Initiative von steirischen Gemeindekooperationen" finden Sie hier.

Die folgenden Beiträge wurden in der Kleinen Zeitung, der Bildpost/Woche, den Steirischen Gemeindenachrichten und Korso erstmals veröffentlicht und können hier mit freundlicher Genehmigung der Herausgeber nachgelesen werden: © Kleine Zeitung, 8. November 2007, © Bildpost/Woche 15.November 2007, © Steirische Gemeindenachrichten Februar 2008, © Korso, Februar 2008.)
 
Kleine Zeitung vom 8.11.2007
Bildpost vom 15.11.2007
Steirische Gemeindenachrichten, Februar 2008
Korso, Februar 2008

 

 

zurück          nach oben scrollen



Gestaltung: Manfred Fassold, Heinz Kranzelbinder
webdesign www.fassold.com
Disclaimer